Zum dritten Mal in Folge weniger Fahrausweisentzüge

Seit 2011 nimmt die Anzahl Fahrausweisentzüge stetig ab. 2013 mussten rund 75’000 Ausweise eingezogen werden. Gemäss Bundesamt für Strassen (Astra) zeichnen sich hierfür die 2005 eingeführten Änderungen verantwortlich, welche härtere Strafen vorsehen. Der zahlenmässig wichtigste Grund für einen Fahrausweisentzug bleibt zu schnelles Fahren, gefolgt von zu hohen Blutalkoholwerten. 80% der Strassensünder, denen den Fahrausweis entzogen wird, sind Männer.

Drucken / Weiterempfehlen: